Jugendamt nimmt Tochter zu Unrecht weg: Vater verklagt die Stadt Bielefeld

Nach dem traumatischen Erlebnis eskaliert die Lage, dann kommt eine plötzliche Wende. Jetzt will der Mann Schadenersatz – und hat schon eine Summe im Kopf.

Bielefeld. Wenn das Jugendamt den Eltern das eigene Kind wegnimmt, dann ist das für alle Angehörigen ein traumatisches Erlebnis. Eine „Inobhutnahme“ geschieht, um eine ernste Gefahr vom Kind abzuwenden. Ein Bielefelder Vater hat das erlebt, obwohl seine Tochter akut nicht als gefährdet eingeschätzt wurde. In zweiter Instanz nahm das Oberlandesgericht in Hamm die Entscheidung des Familienrichters in Bielefeld deshalb wieder zurück. Nun will der Nigerianer Niki Abbe (35) Schadenersatz von den Verantwortlichen: mindestens 50.000 Euro…

BEZAHLARTIKEL

https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/23284516_Jugendamt-nimmt-Tochter-zu-Unrecht-weg-Vater-verklagt-die-Stadt-Bielefeld.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..